Werbung! Wildcare, die Pflege für den Entdecker/ Pfötchenbalsam für den Hund

Das Wetter hat in den vergangenen Wochen nicht nur uns zu schaffen gemacht – sondern auch unseren lieben vierbeinigen Freunden.
Streusalz, Sand und Kies wurden vermehrt auf die Wege gestreut, damit wir Menschen halbwegs sicher von A nach B gelangten. Und das war auch gut so. Ich erinnere mich an einige Male, als die Straßen so glatt waren, dass ich mich fast auf die Nase gelegt habe. Auch ich habe vor unserem Haus Sand gestreut, sonst wäre ich so einige Male gar nicht mit dem Auto aus dem Carport gekommen. Doch für Bella war das keine Freude… Beim Gassigehen merkte ich, dass sie immer mal wieder humpelte, die Schneeklumpen hingen ihr in den Pfoten und ganz besonders das Salz machte ihr zu schaffen.
Zuhause angekommen putzte ich ihr dann -immer bevor es ins Haus ging – die Pfoten ab, auch um unser Parkett zu schonen.


Wenn sie dann so auf ihrem Plätzchen lag, habe ich mir mal ihre Ballen angeschaut und bemerkt, dass diese wirklich strapaziert, trocken und etwas rissig waren. Also habe ich meine Handcreme geholt und ihre Pfoten etwas damit eingecremt, doch leider leckte sie an ihren Pfoten rum und ich dachte…hmmmm… das kann ja nicht sooooo gut sein.
Also überlegte ich, was ich tu könnte. Da erzählte mir eine Freundin von der Marke Wildcare, die tolle Naturkosmetik für Hunde und Pferde herstellt und ich schaute auf deren Seite mal nach, was es da so gibt. Und tatsächlich… Gesucht. Gefunden.
Das Pfötchenbalsam.
Ich dachte sofort, dass das doch das Richtige für Bella sein könnte.
Beim Stöbern auf der Seite, merkte ich, dass die Marke total zu mir passt, da ich ein absoluter Naturkosmetik-Liebhaber bin und froh bin, dass es so etwas jetzt auch für mein Tier gibt!
Als das Balsam dann in meiner Post war, habe ich es auch sofort ausprobiert. Bella hat es sich gut gefallen lassen – und ich habe das Gefühl, dass sie es sehr genießt, von mir so richtig schön eingecremt zu werden. Ich verbinde es gleich mit einer Pfotenmassage.
Das Balsam ist zu 100% natürlich und vegan!
In Deutschland hergestellt!
Ohne Synthetische Duftinhaltsstoffe!
Ohne PEG´s (das sind Emulgatoren, die aus Erdölbestandteilen gewonnen werden, die Haut austrocknen und Irritationen hervorrufen)!
Ohne Sodium Lauryl Sulfat (Das ist ein Tensid, dassAllergien auslösen kann und die Schleimhäute reizt)!
Ohne Silikone, Parabene (Konservierungsmittel, die sich negativ auf den Hormonhaushalt auswirken soll) und Stoffen auf Mineralölbasis!
Und wurde von unabhängigen Tierbesitzern entwickelt!
Inhaltsstoffe: Olivenöl, Rizinusöl, Caranaubawachs, Sheabutter, Ringelblumenextrakt, Vitamin E, Sonnenblumenöl, zum Teil aus kontrolliertem biologischem Anbau.
In der Anwendung muss ich darauf achten, dass Balsam lange genug einzumassieren…da Bella es liebend gerne wieder abschleckt. Doch bei den Inhaltsstoffen mache ich mir da keine Sorgen.


Mein Fazit zu diesem Produkt ist durchgehend positiv. Bella und ich haben ein abendliches Ritual, das uns beiden guttut und ihren Pfötchen allemal. Ich werde so lange cremen bis die Tube alle ist und sie mir zum nächsten Winter wieder bestellen.
Danke hier an die liebe Franziska von Wildcare und ihre beiden Mitstreiterinnen für die Bereitstellung des Pfötchenbalsams. Ich finde, Ihr habt da ein ganz tolles innovatives Unternehmen.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und wenn Du einen Hund hast, ganz viel Spaß mit ihm. Und allen anderen natürlich auch viel Spaß.
Bleib gesund
Deine Miri

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt