Ein Großteil der Menschen die pflegebedürftig sind werden von ihren Angehörigen Zuhause gepflegt.

Diese Leute leisten eine unheimlich tolle und wertvolle Arbeit!

Doch was macht man, wenn man selber einfach mal eine Pause braucht?

Sich einfach mal um sich selber kümmern muss um den Alltag meistern zu können?

Dafür gibt es in Deutschland zum Glück eine Lösung!

Sie heißt Verhinderungspflege.

Die Verhinderungs – oder auch Urlaubspflege springt ein, wenn der Angehörige selber einmal eine Auszeit braucht.

Voraussetzungen:

Der Pflegebedürftige braucht mindestens den Pflegegrad 2 und muss Pflegegeld beziehen.

Der Angehörige muss mindestens 6 Monate von einer Angehörigen Privatperson gepflegt werden.

 

Was wird erstattet?

Kosten für den ambulanten Pflegedienst
Kosten für eine stationären Pflegeeinrichtung
Kosten für die Ersatzpflegeperson
Fahrtkosten für Privatpersonen
Verdienstausfall von Privatpersonen

Wie viel wird erstattet?

Du bekommst 42 Tage im Jahr erstatte und höchstens 1612 Euro im Jahr.

Wer kann  die Verhinderungspflege übernehmen?

Häufig wird die Ersatzpflege von einem ambulanten Pflegedienst übernommen.
Es ist aber auch eine vollstationäre Unterbringung in einer von der Pflegekasse anerkannten Pflegeeinrichtung möglich.
Außerdem kann die Verhinderungspflege von Freunden, Nachbarn, Verwandten usw. übernommen werden.
Bei den Personen, welche die Verhinderungspflege ausführen, muss es sich nicht um gelernte Pflegekräfte handeln.

Wo beantrage ich Verhinderungspflege?

Der Antrag wird bei der zuständigen Pflegekasse gestellt. Die meisten Pflegekassen haben das Antragsformular online zum Download bereitgestellt.
Im Allgemeinen empfehlen die Pflegekassen, vor Antritt der Verhinderungspflege sich mit der Kasse in Verbindung zu setzen, um sich über die Höhe und Dauer der Leistungen umfassend beraten zu lassen.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas behilflich sein. Falls Du noch Fragen hast, dann schreibe mir einfach unter mirisway@gmx.de

Hab noch einen schönen Tag und…

bleib gesund

Deine Miri

 

 

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt