Als ich vor ein paar Tagen Lila Kartoffeln in meinem Bioladen des Vertrauens gefunden habe, wusste ich sofort…es wird endlich mal Zeit Gnocchi selber zu machen.

Und Lila Kartoffelgnocchi sehen dazu auch noch Fancy auf meinem Blog aus…Da schlägt das Blogger Herz aber gleich mal ein paar Takte schneller, dass kannst Du mir glauben!

Also nix wie rein in den Einkaufskorb mit den kleinen Dingern und ab nach Hause. Lila Kartoffeln

Ich weiss ja nicht wie es Dir geht? Aber ich würde immer den Bioladen jeden anderen Laden vorziehen. Heute waren mein Mann und ich in einem großen Italienischen Feinkosthandel. Megaauswahl und wirklich schön. Wir haben tolles Öl, Essig, Wein etc. gekauft. Auf dem Nachhauseweg sind wir noch mal kurz an den Bioladen rangefahren. Schon beim betreten des Ladens habe ich nur gedacht, ja…DAS liebe ich! Der Geruch, die Ruhe, so wenig Hektik, das leckere Biobrot hinter dem Backtresen. Ach…einfach nur schön. Und es gibt ja auch IMMER was neues zu entdecken…aber ich schweife ab.

Also zurück zu den leckeren Lila Dingern.

Hier ein so einfaches, natürlich veganes Rezept für die Gnocchis mit Salbei „Butter“

4 Portionen

700g Lila Kartoffeln (geht natürlich auch mit anderen Kartoffeln)

230 g Dinkelmehl ( ich habe zur hälfte Vollkornmehl genommen)

Salt, Pfeffer und eine Prise Muskat

100 g Alsan Margarine

ca. 10 Salbeiblätter

Salz, Pfeffer und wer möchte noch etwas Hefeflocken

Die Kartoffeln mit Schale garkochen, kurz abkühlen lassen und danach pellen.

Du kannst jetzt eine Kartoffelpresse nehmen, hab ich aber nicht und deshalb habe die Kartoffeln einfach mit einer Gabel klein gedrückt. Nun mit dem Mehl, dem Salz und dem Pfeffer sowie der Prise Muskat vermengen und mit den Händen zu einem Teig kneten.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche in ca. 2-3cm dicke Stangen rollen und dann ca. alle 1 cm mit einem Messer in Stücke schneiden. Ich habe dann jedes einzelne Stück zu einer kleinen Kugel gerollt und mit den Zinken der Gabel etwas platt gedrückt.

Gnocchi

Das dauert etwas aber es lohnt sich. Und wenn Du wie ich die doppelte Menge machst kannst Du sie noch im ungekochte Zustand einfrieren.

Nun habe ich Wasser mit etwas Salz aufgesetzt und zum kochen gebracht.  In der Zwischenzeit einfach die Margarine in einer Pfanne schmelzen und die Salbeiblätter dazu geben. Die Salbeiblätter fritieren jetzt richtig. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Gnocchie mit einer Schaumkelle in das kochende Wasser geben und die Temperatur etwas runterstellen. Nach ca. 2 Minuten sind sie dann auch schon fertig. Wenn sie fertig sind, schwimmen sie an der Wasseroberfläche. Das Wasser abgießen. Ich habe etwas Salat auf unsere Teller gegeben , dann die Gnocchi drauf, darüber dann die Salbeimargarine. Noch mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen und dann kannst Du es Dir schmecken lassen.

Das ist echt so ein Hingucker auf dem Teller und total lecker.

Gnocchi

Falls Du immer, so wie ich, hemmungen hattest Gnocchis mal selber zu machen? Brauchst Du ÜBERHAUPT nicht haben. Das ist so einfach. Echt!

Hoffentlich konnte ich Dich mit diesem Rezept inspirieren und Du kochst es mal nach.

Hab noch einen schönen Sonntag und denk daran…wenn Du Dich für das Thema Pflege und Senioren interessierts…da kommt morgen wieder ein neuer Beitrag von mir.

bleib gesund

Deine Miri

 

 

 

 

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt