Thromboseprophylaxe-Grundregeln

Gerade jetzt im Sommer ein wichtiges Thema: Die Thromboseprophylaxe!

Ich will Dir heute kurz erzählen was eine Thrombose ist und was Du für Deine Thromposeprophylaxe tun kannst. Also, mach es Dir gemütlich, lege Deine Beine hoch und los gehts.

Thromboseprophylaxe

Was ist eine Thrombose?

Eine Thrombose ist ein Blutgerinsel in einem Blutgefäß. Grundsätzlich kann so ein Gerinsel in jedem Blutgefäß des Körpers entsehen. Im Gehirn wäre es dann ein Schlaganfall und im Herzen ein Herzinfarkt. Besonders häufig kommt sie jedoch in den Beinvenen vor.

Die Blutgerinnung ist an sich nichts verkehrtes, zum Beispiel wenn wir uns geschnitten haben…das Blut gerinnt, Schorf wird gebildet und die Blutung wird gestopt.

Doch manchmal passiert dieses versehendlich.

Es gibt einmal die oberflächliche Beinvenenthrombose und die tiefe Beinvenenthrombose.

Beide haben ähnliche Symptome:

  • spannung und schwere in der Wade
  • schmerzen in der Kniegehle, der Wade, Leiste und oder Oberschenkel (einem Muskelkater ähnlich)
  • erwärmung des Beines
  • evtl. Fieber
  • evtl. verfärbung des Beines
  • der Beinumfang nimmt zu
  • manchmal zeichnen sich die oberflächlichen  Venen stärker ab

Thromboseprophylaxe

Thromboseprophylaxe

Thromboseprophylaxe

 

Wenn ein Thrombos sich löst, kann es zur Lungenembolie kommen, deswegen sind die Prophylaxe- Tips so wichtig!

Leider sind die Symptome nicht immer so eindeutig und machmal fehlen sie auch ganz. Bei dem Verdacht einer Thrombose, solltest Du schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen.

Doch wie kannst Du eine Thrombose verhindern?

Hier meine Tips zur Thromboseprophylaxe

  • ausreichend trinken, gerade jetzt im Sommer besonders wichtig. Das Blut bleibt so im Fluss. (Achtung bei Herzerkrankungen)
  • bewegen, bewegen und nochmals bewegen. Auch wenn das laufen vielleicht aus gesundheitlichen oder Altersgründen schwerfällt. Auch im Sitzen kann man tolle Venegymnastik machen. z.B die Füsse abwechselnd auf die Fersen und auf die Zehenspitzen stellen oder die Zehen krallen und wieder spreizen. Auch das Kreisen lassen der Füße ist super. Toll ist es auch gleich morgens im Bett mit den Beinen in der Luft Rad zu fahren und GANZ WICHTIG! Zwischendurch immer mal wieder die Beine hochlegen. (vorsicht bei Herzinsuffiziens)
  • Beine kalt abduschen. Hier die Knie, Waden und die Füße mit einem sanften, kalten Wasserstrahl oder der Duschbrause abbrausen.
  • bei längerem stehen oder sitzen kannst Du Antithrombose Strümpfe anziehen, diese bekommst Du in deinem Sanitätshaus. Ich trage zu jedem Flug auch bei Kurzstreckenflügen welche.
  • Übergewicht verhindern
  • die Beine NICHT! übereinenderschlagen, das verhindert den Blutfluss.

Thromboseprophylaxe

Diese Prophylaxen sind nicht bei einem schon bestehenden Verdacht einer Thrombose durch zu führen!!!

Ich hoffe mein Beitrag konnte Dir etwas aufzeigen, wie wichtig eine Thromboseprophylaxe ist und Du weiterhin immer schön auf Dich achtest. Denn Deine Gesundheit ist  wichtig und Du bist  wichtig!

Meine Tips ersetzen nicht die fachliche Einschätzung eines Arztes!

Deine Miri

Du kannst Dir  meine Tips auch auf Pinteres merken

Thromboseprophylaxe

 

 

 

 

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt