Flüssigkeitsmangel ausgleichen

Flüssigkeitsmangel ausgleichen:

Hast Du heute schon genug getrunken? Eine Frage, die meine Mann mehrfach in der Woche von mir gestellt bekommt…er vergisst es nämlich immer und ich weiss wie schlecht das für ihn ist. Deswegen ist er regelmäßig genervt von mir aber das ist mir ja sowas von egal!

Denn…

Lange habe ich genau über dieses Thema Schulungen in Krankenhäusern und Pflegeheimen gegeben.
Daher weiß ich aus erster Hand wie wichtig dieses Thema ist.

Wichtig ist, dass mein heutiger Beitrag auch für jüngere Leute gilt! Denn auch wir vergessen das trinken manchmal.

Doch woher weiß ich eigentlich so genau wieviel ich trinken muss?

Zuerst muss der Flüssigkeitsbedarf ermittelt werden. Dieses geschieht anhand des Körpergewichtes.

Infused Water

Für die ersten 15 Kilogramm, die die Person wiegt sind es schon mal pauschal 1500ml.
Danach für jedes weitere Kilogramm 15 ml.
Hier ein Beispiel:
60kg Körpergewicht
Für die ersten 15 Kilogramm 1500ml
Für die restlichen 45 Kilogramm dann 45x15ml= 675ml
1500ml+675ml= 2175ml

Doch jetzt keine Panik, das ist der komplette Flüssigkeitsbedarf, der in den Lebensmitteln ist da schon mit eingerechnet.

Doch all diese Rechnungen müssen erst stattfinden wenn jemand krank und oder alt ist und nicht mehr in der Lage ist seine eigene Flüssigkeitszufuhr im Griff zu haben.

Pauschal kannst Du sagen, mit 1500ml Trinkmenge am Tag stehst Du schon ganz gut da.

Achtung:
Außer bei z.B
Herzinsuffizens
Niereninsuffiziens
Leberinsuffiziens mit Aszites ( Wasseransammlung im Bauchraum)
Hierbei kann die Flüssigkeitszufuhr geringer ausfallen…in solchen Fällen bitte unbedingt mit dem behandelnden Arzt sprechen.

Andersherum, kann die Zufuhr bei starker körperlicher Tätigkeit erhöht sein.

Achtung!
Du kannst deinen Flüssigkeitshaushalt nicht abdecken in dem Du den ganzen Tag garnichts trinkst und dann am Abend zwei Liter in Dich hineinschüttest. Diese Mengen auf einmal kann Dein Körper nicht aufnehmen und Du scheidest das meiste davon einfach direkt wieder aus. Das brinkt Deinem Körper also garnichts!
Morgens ist Dein Körper immer ziemlich durstig, da er über Nacht bis zu 2 Liter Flüssigkeit verliert. Also ganz wichtig! Am Morgen ersteinmal ein großes Glas Wasser trinken.

Nochmal kurz zu den Senioren
Doch wie kommt es, dass ältere Leute oft kein Durstgefühl haben?
Diese Frage ist nicht vollständig erforscht. In unserem Hirn sitz das Durstzentrum. Wenn z.B unser Blut dicker wird, der Blutdruck sinkt oder unser Flüssigkeitshaushalt um mehr als 0,5% gesunken ist, meldet dieses unserem Körper, dass wir Durst haben. Das funktioniert bei älteren Menschen nicht immer. Ein Grund könnte der altersbedingte Abbau von Nervengewebe sein.

Was kann man tun um sich das trinken schmackhafter zu machen?
Wasser ist grundsätzlich  natürlich das Mittel der Wahl. Viele mögen es so pur nicht…dann peppe es mit verschiedenen Obst und Kräutern auf. Wähle lieber stilles Wasser, da Du davon ohne Probleme etwas mehr zu Dir nehmen kannst, als wenn es Kohlensäure enthält.
Wasserhaltiges Obst wie z.B Wassermelone zu sich nehmen oder Smoothies aus Obst und viel Wasser machen.
Stelle Dir immer ein Glas Wasser in unmittelbare Nähe und trinke stündlich ein Glas.
Wenn ich unterwegs bin, fülle ich mir immer eine ein Liter Flasche mit Wasser.

Anzeichen von akutem Flüssigkeitsmangel:

Kopfschmerzen

Schwindel

niedriger Blutdruck

schneller Herzschlag

trockener Mund

Mundgeruch

Mögliche Folgen von dauerhaftem Flüssigkeitsmangel:

erhöhter Blutdruck

erhöhtes Herzinfarkt und Schlaganfallrisiko

Harnwegsinfekte

erhöhte Thrombosegefahr

Infused Water

Damit Dir das aber nicht passiert, habe ich noch ein leckeres herbstliches Infused Water Rezept für Dich!

Einfach einen kleinen Apfel klein schneiden und in eine Flasche stilles Wasser geben, zwei Zimtstangen dazu und für zwei Stunden stehen lassen. Das schmeckt so super!!!

Jetzt hab noch einen schönen Tag und mach Dir was leckeres zu trinken.

Deine Miri

 

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt