Fast Food mal anders/Erbsencremesuppe

 

So ein Umzug bringt ja auch Dinge mit sich die ich überhaupt nicht mag. Wie zum Beispiel das Gefrierfach ausräumen und abtauen…Das sind so Dinge die ich total doof finde und die ich sehr gerne aufschiebe. Doch jetzt kann ich nix mehr aufschieben. Denn unser altes Haus wird in ein paar Tagen dem neuen Besitzer übergeben. Jetzt hatten wir drei kleinere Gefrierfächer, im neuen Haus werde ich einen richtig großen Gefrierschrank haben. Das finde ich super. Ich träume schon davon, sehr Hausfrauenmäßig nur noch alles selber zu machen und einzufrieren und somit auf alle Eventualitäten und Gäste jederzeit vorbereitet zu sein…na ob das klappt weiß ich noch nicht so wenn ich mir unser jetziges Chaos anschaue das in unserer Truhe herrscht. Unter anderen habe ich in den Tiefen meines Gefrierschrankes noch eine Packung Erbsen gefunden…und da hier ja auch noch was gegessen werden muss, war mir sofort klar. Erbsencremesuppe! Die schmeckt uns nämlich immer sehr gut und altes Brot für di Croutons habe ich hier auch noch zwischen den Umzugskartons gefunden. Etwas Hafersahne habe ich immer im Kühlschrank (der muss auch noch ausgeräumt werden, oh graus) und etwas frische Minze war auch noch da…wenn keine da ist nimmst Du getrocknete!

 


Zutaten:
500g Tiefkühlerbsen
Eine kleine Zwiebel
3/4 Liter Brühe
100ml Hafersahne
4-5 Blättchen Minze
Kokosöl zu Anbraten, Salz und Pfeffer, evtl. Etwas Chili Fäden

Die Zwiebel würfeln und im Kokosöl anbraten, Erbsen für eine Minute dazugeben und mit Brühe ablöschen. Alles ca. 3 Minuten kochen und dann die Minze und die Hafersahne hinzu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mit dem Pürierstab cremig pürieren. Bei Bedarf noch mal nachwürzen.
Ich habe die Suppe mit Croutons serviert. Da kannst Du eigentlich jedes helle Brot oder auch Mischbrot nehmen das Du willst. Einfach klein würfeln und in Viel Kokosöl mit Salz und Pfeffer in der Pfanne knusprig braten. Stehen wir hier total drauf. Ist jetzt nichts was ich täglich essen würde, wegen des Weißbrotes und des vielen Fettes. Aber zu Zeiten eines Umzuges muss es auch mal einfach nur lecker sein.

Die Suppe dauert keine 10 Minuten und Du kannst sie auch einfach pur oder mit einem Stück Brot so essen. Da soll mal noch einer sagen, dass kochen lange dauert.
Ich hoffe Du machst es Dir heute so richtig gemütlich und wir schlafen heute sogar schon die zweite Nacht in unserem neuen Haus.
Bleib gesund
Deine Miri

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt